Was ist heute im Container?

In diesem Teil meines Blogs nehme ich euch mit zum Containern. Hier könnt ihr sehen, was sich so alles im Container eines einzigen Supermarktes verbirgt und wie lecker man diesen „Biomüll“ verwenden kann.

Ich gehe jede Woche mindestens einmal containern, um mich mit Obst und Gemüse einzudecken. Manchmal nehme ich auch Brot, Kuchen und weitere Backwaren mit.

Es ist spannend dabei zuzusehen, wie sich der Inhalt der Container saisonal verändert. Die Beiträge sind nach Datum sortiert und ich poste am Anfang von jedem Monat, was ich im Container gefunden habe.

Ein paar zusätzliche Informationen zu diesen Beiträgen…

Zögere nicht, meine Rezepte abzuwandeln: Wenn ich für ein Rezept Zuckermelonen nehme, kannst du es genauso gut mit Honig- oder Wassermelonen versuchen! Verwende einfach das, was du gerade zuhause hast bzw. was du verwerten möchtest. Die Zutaten im Mittelpunkt meiner Gerichte sind immer die, die vom Supermarkt weggeworfen wurden. Dennoch verwende ich auch gekaufte Zutaten für meine Gerichte, z.B. Olivenöl oder Gewürze, weil ich die im Container nicht finde.

Die Rezepte sind durchwegs pflanzlich, obwohl ich weder Vegetarier noch Veganer bin. Das liegt daran, dass ich im Container nur pflanzliche Lebensmittel finde und verarbeite. Dadurch ist meine Ernährung vielfältiger und gesünder geworden.

Da ich sehr viel finde, gebe ich nicht immer alle Rezepte an, sondern suche die interessantesten und einfachsten heraus.

Wenn ich containere, ist es meist schon dunkel und so schaue ich mir meine Fundstücke erst zuhause genauer an. Manchmal merke ich erst dort, dass manche Nahrungsmittel nicht mehr genießbar sind. Bei Avocados ist es beispielsweise echt schwer, ohne Aufschneiden zu erkennen, ob sie noch lecker ist. Ungenießbares Gemüse kompostiere ich im Misthaufen. Diesen Anteil versuche ich, auf ein Minimum zu beschränken und wirklich so viele gerettete Nahrungsmittel wie möglich zu essen.

Warum solltest du diese Beiträge lesen?

Die Beiträge helfen dir, einfache und kreative Rezepte für alle möglichen Obst- und Gemüsesorten zu finden. So kannst du selber Lebensmittelverschwendung vermeiden und dabei genießen.

DSC04484

02/2018

#02: Melonentartar

#02: Kartoffelpüree

24.07.2017

08.09.2017

Wenn du auch containerst, würde ich mich über einen Kommentar freuen. Was findest du und was machst du daraus?

4 Kommentare

  1. Ich hab eine Abmachung mit dem Laden, dass ich allen Salat haben kann, der eigentlich in der Tonne landen würde. Dann richten sie ihn mir gleich in einer Kiste, damit ich nicht in den Containern wühlen muss.
    Eigentlich ist Salat für die Tiere, aber wenn ich gerade Lust auf Salat habe, esse ich ihn auch

    Gefällt mir

  2. Hallo

    Zwei meiner Freundinnen und ich möchten unbedingt auch einmal containern gehen, aber wir wissen nicht (oder ich wusste bis ich diesen hammermäßigen Blog gefunden habe nicht), wie wir das angehen sollen. Außerdem kommen von meinen Eltern Kommentare wie „aber da sind auch schon Leute krank geworden“, oder „das darfst du nicht, du bist noch nicht 18!“.
    Ich selbst habe gedacht, dass in Vorarlberg alle zu spießig sind, containern zu gehen. Zu sehen, dass da doch jemand ist, der das wirklich macht, ist MEGA-motivierend.

    Danke für diesen Wahnsinns-Blog!

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Anna, danke für deinen Kommentar! Ich finde es cool, dass ihr auch mal Containern ausprobieren wollt. Es lohnt sich! Freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt 🙂 LG Kristina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s