Conscious Consumption / Bewusster Konsum

Unterschiede im Reisanbau: Bio, konventionell und Gentechnik – Teil II

Vielen herzlichen Dank an das Beitragsbild and Quang Nguyen Vinh!

Vielleicht kennst auch du das „Dreckige Dutzend“ – Lebensmittel, die man nur aus ökologischem Landbau kaufen sollte, da sie ganz besonders hohe Pestizidbelastung aufweisen. Reis ist nicht darunter. Dennoch zeigen sich Unterschiede zwischen ökologisch angebautem und konventionellem Reis, die ich im folgenden Artikel ausführe. Zudem spreche ich die Bedeutung von Gentechnik und meine Empfehlung für deinen nächsten Reiskauf an.
(mehr …)

Rice Part I – Botanics, Varieties and Cultivation

Embed from Getty Images

For many months I did not eat my daily bread, but my daily rice: Every day I either had white rice, black rice, rice noodles, rice cakes or the rice protein powder in various dishes. But even before and after my semester abroad in Thailand, rice was an integral part of cooking in our family. At least once a week I served some rice dish. Obviously, because rice can be used in different ways, goes well with many dishes and is also extremely healthy and rich in fibre when wholemeal or black rice is used.
(mehr …)

Reis Teil I – Botanisches, Sorte & Anbau

Embed from Getty Images

Für viele Monate habe ich nicht mein täglich Brot, sondern mein täglich Reis gegessen: Ob weißer Reis, schwarzer Reis, Reisnudeln, Reisküchlein oder das Reisproteinpulver, das ich von zu Hause mitgenommen habe. Doch auch vor und nach meinem Auslandssemester in Thailand war Reis ein fester Bestandteil beim Kochen in unserer Familie. Mindestens einmal pro Woche gibt es bei mir irgendein Reisgericht. Kein Wunder, denn Reis ist vielfältig einsetzbar, passt zu vielen Gerichten und ist bei Verwendung von Vollkorn- oder schwarzem Reis auch noch überaus gesund und ballaststoffreich.
(mehr …)

Zero Waste in Thailand + a packing list for your holidays

My first experiences with Zero Waste in Bangkok and a packing list for you

After a longer writing break I’m back with a new article!… from Thailand. Because after the not even so long and hard writing phase of my bachelor thesis on „Political measures against food waste – comparison of policies in France and Switzerland“[1] I flew to Bangkok to start my exchange semester there.
(mehr …)

Zero Waste in Thailand mit Packliste für Zero Waste Urlaub

Meine ersten Erfahrungen mit Zero Waste in Bangkok und eine Packliste für dich

Nach längerer Schreibpause melde ich mich mit einem neuen Artikel zurück!… aus Thailand. Denn nach der nicht mal so langen und harten Schreibphase an meiner Bachelorarbeit zum Thema „Politische Massnahmen gegen Food Waste – Vergleich der Policies in Frankreich und der Schweiz“[1] bin ich letzte Woche nach Bangkok geflogen, um dort mein Austauschsemester anzutreten.
(mehr …)

Wie kannst du im Supermarkt ohne Müll einkaufen?

Dritter und letzter Teil meiner Artikelserie „Wo kann ich Zero Waste einkaufen?“

Heute gab es besonders viel Arbeit, dein Unverpacktladen hat gerade Betriebsferien oder auf dem Markt war der Salat schon ausverkauft? Bei jedem Zero Waster können  solche Situationen mitunter dazu führen, dass man auf den „konventionellen“ Supermarkt ausweichen muss.

Siehe auch:

Part I: 10 ungewöhnliche Alternativen für den abfallfreien Einkauf ohne Unverpacktladen

Teil II: 10 einfache Alternativen für den abfallfreien Einkauf ohne Unverpacktladen
(mehr …)

Zero Waste without a Zero Waste store? +10 convenient alternatives for Zero Waste shopping

When I started Zero Waste, I rediscovered my environment. Suddenly it didn’t make much sense to go to the supermarket due to a lack of choice. And the next, small, zero waste store is 25 minutes away by car. So I switched to other shops to do my daily shopping. Even if the 10 unconventional alternatives from the last article are excellent for many products, I still like go to „normal“ stores in town, but I choose small stores that offer good products.
(mehr …)

Zero Waste ohne Unverpacktladen? 10 klassische Alternativen für den verpackungsfreien Einkauf

Als ich mit Zero Waste begann, habe ich meine Umgebung neu entdeckt. Denn plötzlich machte es mangels Auswahl einfach nicht mehr viel Sinn, in den Supermarkt zu gehen. Und der nächste, kleine Unverpacktladen ist immerhin 25 Minuten mit dem Auto entfernt. So stieg ich auch auf andere Geschäfte um, um den täglichen Einkauf zu tätigen. Auch wenn die unkonventionellen Alternativen aus dem letzten Artikel sich hervorragend für viele Produkte eignen, gehe ich dann und wann doch noch gerne in ein klassisches Geschäft, sehr gerne in ein kleines mit persönlicher Beratung.
(mehr …)

Zero Waste without a special Zero Waste store? Unconventional alternatives to „traditional“ in-store purchasing

„Can you live Zero Waste without going to a Zero Waste store?

Many people who are interested in Zero Waste have already asked me this question. They live in the countryside, do not have a car or a special Zero Waste store nearby or for other reasons have no opportunity to shop regularly in a special Zero Waste store.
(mehr …)